Laut dem Fachverband Biogas werden in Deutschland derzeit rund 9.000 Biogasanlagen betrieben. Viele davon angeschlossen an landwirtschaftliche Betriebe. 2018 wurden rund fünf Prozent des deutschen Stroms mithilfe von Biogas produziert.
Bei Biogasanlagen handelt es sich um komplexe Anlagen, die – sollten sie technisch nicht einwandfrei betrieben werden – ein erhebliches Gefährdungspotential für Mensch und Umwelt bergen. Brände, Explosionen oder das Auslaufen wassergefährdender Stoffe sind nur einige Beispiele für drohende Gefahren.

Nach Informationen des „SPIEGEL“ bemängelt das Umweltbundesamt zahlreiche solcher Anlagen. Das Amt regt an, für den weiteren Betrieb von Biogasanlagen in Deutschland, strengere Regeln gelten zu lassen. Zu oft komme es derzeit zu Umweltschäden und Unfällen mit Verletzten oder gar Toten. Da das Umweltbundesamt für seine Unfallstatistik systematisch Medienberichte auswertet, vermuten Experten, dass die tatsächlichen Unfallzahlen deutlich höher liegen. Derzeit gibt es nur eine eingeschränkte Meldepflicht für Unfälle in Biogasanlagen.

Halten Sie Ihr Wissen in Sachen Biogasanlagen immer auf dem aktuellsten Stand! Nur fachlich qualifiziertes Personal ist befähigt, Gefahren zu erkennen und Unfälle zu verhindern.

Die TÜV Akademie bietet Ihnen dafür das passende Seminarprogramm.

Unsere Seminare zum Thema Biogas und Biogasanlagen

Grundlehrgang: Biogasanlagen sicher betreiben 

Grundlehrgang: Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas nach TRGS 529 - Erwerb der Fachkunde

Fortbildungslehrgang: Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas nach TRGS 529 - Erhalt der Fachkunde

Fortbildungslehrgang: Wiederkehrende Schulung für Anlagenfahrer von Biogasanlagen