Kennen Sie das älteste Prüfverfahren der Welt?

Bereits in den Höhlen der Steinzeitmenschen wurde vor 2,5 Mio. Jahren Qualitätssicherung betrieben. Im Schein des Lagerfeuers wurden die steinernen Faustkeile und Speerspitzen einer Sichtprüfung unterzogen. Nur durch kritisches Betrachten des Werkzeugs und der Waffe konnte deren Funktionalität sichergestellt werden. Schließlich hing davon das Überleben der gesamten Sippe ab.
Seither haben sich die Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung natürlich wesentlich erweitert, gewandelt und verfeinert. Aber trotz aller technischer Entwicklung bleibt die althergebrachte Sichtprüfung auch weiterhin die erste Stufe der Qualitätssicherung in allen Produktionsbereichen. Sie ist die Grundlage für sichere Produkte – das geschulte und erfahrene Auge des zertifizierten Prüfers kann bereits anhand vom äußeren Erscheinungsbild des Bauteils Herstellungs- und Verarbeitungsfehler erkennen.