Eines der häufigsten Einsatzszenarien für Rettungskräfte ist die Menschenrettung nach schweren Verkehrsunfällen. Nun befindet sich die Fahrzeugtechnologie im Umschwung und immer mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben sind auf den Straßen. Mit der vermehrten Verbreitung  von Elektro- und Hybridfahrzeugen nimmt auch die Wahrscheinlichkeit zu, dass diese Fahrzeuge vermehrt in Verkehrsunfälle verwickelt werden.

Diese Tatsache stellt die Feuerwehren und andere Rettungskräfte vor neue Herausforderungen.
Es ist zwingend erforderlich, dass sich die Hilfsorganisationen mit dieser neuen Technik intensiv auseinandersetzen. Unkenntnis über die Technik kann zu fatalen Fehleinschätzungen während des Einsatzes führen und somit die Rettung der Fahrzeuginsassen verzögern. Zusätzlich muss ausgeschlossen werden, dass sich die Rettungskräfte durch falsche Hilfsmaßnahmen unnötigen Gefahren aussetzen.

Die TÜV Akademie ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in der Aus- und Weiterbildung. Nutzen Sie unsere Seminare, um jederzeit über aktuelles und anwendungsbereites Wissen zu verfügen. Zeigen Sie mit regelmäßiger Fortbildung, dass Sie Schritt halten und durch Kontinuität in Ihrer Qualifikation den Veränderungen erfolgreich begegnen.

Unsere Bildungsberatung steht Ihnen gern unter der kostenfreien Hotline 0800 555 8838 zur Verfügung.

SeminarTipp

Elektro- oder Hybridfahrzeuge - Was Rettungskräfte wissen und beachten sollten
Dieses Seminar zeigt die Gefährdungspotenziale von Elektro- und Hybridfahrzeugen, Möglichkeiten der Bergung von Personen aus diesen Fahrzeugen sowie Schutzmaßnahmen zur Eigensicherung. 

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) an Hochvoltsystemen und Hybridtechnologien im Fahrzeug (gemäß DGUV I 200-005)
Im Seminar erlangen die Teilnehmer  die Qualifikation elektrotechnisch unterwiesene Person an HV-Systemen und Hybridtechnologien. Das Seminar vermittelt das erforderliche Wissen zum sicheren Umgang mit Hochvoltsystemen und zum Verhalten im Gefahrenfall sowie zur Ersten Hilfe, um gefährdungsfrei zu arbeiten, die übertragenen Arbeiten zu beurteilen, mögliche Gefahren zu erkennen und die für das HV-System notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen.