Am 25. Mai 2019 jährt sich das Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz EU-DSGVO) zum ersten Mal. Ein guter Grund, sich mit dem Datenschutz im Unternehmen zu befassen. Was hat sich seit dem Inkrafttreten getan, welche Strukturen wurden umgesetzt, wo gibt es Möglichkeiten zur Verbesserung?

Der Schutz persönlicher Daten ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Daten, die wir in verschiedensten Geschäftsprozessen von uns preisgeben müssen, wollen wir gut geschützt wissen. Insbesondere sensible Daten können in den falschen Händen Schaden anrichten. Der Schutz der persönlichen Daten wurde mit Inkrafttreten der EU-DSGVO europaweit vereinheitlicht. Vor allem die Grundsätze des Datenschutzes wurden präzisiert. Weiterhin wurde der Bemessungsrahmen für Bußgelder zur Ahndung von Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung drastisch erhöht.

Es droht nun ein Betrag von 20 Millionen Euro bzw. 4% des weltweiten Jahresumsatzes. Auf einen Verstoß gegen die Regelungen der DSGVO sollte man es daher nicht ankommen lassen. Wenn ein eigener Verstoß öffentlich wird, geht dieser nicht selten mit einem Reputationsverlust einher.

Die TÜV Akademie ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen Wissensvermittlung zum Datenschutz.

SeminarTipps

Nutzen Sie unsere Seminare, um jederzeit über aktuelles und anwendungsbereites Wissen zu verfügen. Zeigen Sie mit regelmäßiger Fortbildung, dass Sie Schritt halten und durch Kontinuität in Ihrer Qualifikation den Veränderungen erfolgreich begegnen.  

Ein Klick auf eines der Seminarthemen bietet Ihnen die schnellste Möglichkeit für weitere Informationen sowie die einfache Onlinebuchung!


Workshop: Erfahrungsaustausch – Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung

Grund- und Aufbaulehrgang: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (TÜV®) nach Bundesdatenschutzgesetz

Fortbildungslehrgang: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (TÜV®) nach Bundesdatenschutzgesetz

Grundlehrgang: Datenschutz - Praxiswissen für Anwender