Fortbildungslehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Hebezeugen (Winden, Krane, Lastaufnahmeeinrichtungen)

Seminarnummer TPFH017

Thema

Die ordnungsgemäße Prüfung von Hebezeugen sowie ein qualitativ hochwertiges und sicheres Arbeiten als befähigte Person sind nur möglich, wenn das Wissen immer auf dem aktuellen Stand ist.

Nach der TRBS 1203 muss die befähigte Person über Kenntnisse zum Stand der Technik hinsichtlich des zu prüfenden Arbeitsmittels und der zu betrachtenden Gefährdungen verfügen und diese aufrechterhalten. Seit der Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung 2015 wird die Verantwortung des Arbeitgebers zur Bereitstellung sicherer Arbeitsmittel noch deutlicher.

Die Fortbildung vermittelt den Teilnehmern Wissen zum aktuellen Stand der Technik und zu Änderungen der Rechtslage. Sie werden für typische Gefährdungen sensibilisiert und über Schadensfälle informiert. Zudem bietet sich die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit anderen Teilnehmern. 

Zielgruppe

Befähigte Personen zur Prüfung von Hebezeugen, die entsprechende Prüftätigkeiten ausführen und ihr Wissen aktualisieren wollen.

Inhalt

  • Übersicht zu Neuerungen
    • Rechtsvorschriften
    • Technisches Regelwerk
    • Vorschriften, Regeln und Grundsätze der DGUV

  • Wissensaktualisierung
    • Aufgaben, Rechte, Pflichten der befähigten Person
    • Verantwortung und Haftung
    • Gefährdungen, Schadensfälle, Auswirkungen und Konsequenzen
    • Dokumentation

  • Erfahrungsaustausch
  • Spezielle Prüfvorschriften Winden
    • Rechtsgrundlagen zum Prüfen gemäß DGUV V 54 und DGUV G 309-007
    • Aufbau und Einsatz von Winden (Ratschenzug, Stirnradkettenzug, Stahlfußwinde, Seilzug)
    • Prüfung und Bewertung der Tragmittel von Winden (Rundstahlketten nach DIN 685, Strahldrahtseile nach DIN ISO 4309, Lasthaken und Rollketten)

  • Spezielle Prüfvorschriften Krane
    • Rechtsgrundlagen zum Prüfen gemäß DGUV V 52, DGUV G 309-001, DGUV G 309-006
    • Prüfung von Tragmitteln nach DGUV R 100-500 Kapitel 2.8, DGUV G 309-006 , DIN 4309 und DIN 15405

  • Spezielle Prüfvorschriften Anschlagmittel
    • Rechtsgrundlagen zum Prüfen gemäß DGUV V 52 und DGUV R 100-500 Kap. 2.8
    • Herstellformen der verschiedenen Anschlagmittel aus Stahldraht
    • Rundstahlketten DIN EN 818, Textile Anschlagmittel DIN EN 1492

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV Akademie GmbH

Dauer

8 Seminarstunden
08:30 bis 16:00 Uhr

Preisdetails

Der Preis enthält Seminarverpflegung und Lehrgangsunterlagen.   

Zugangsvoraussetzung

Hinweise

Die Kenntnisauffrischung sollte alle zwei Jahre erfolgen.

Orte/Termine

Zeitraum
Ort
Preis
Buchung
Zeitraum
31.01.2019 - 31.01.2019
Ort
Gera
Adresse

Tagungshotel,
Gera
Preis
425,00 € (netto) 80,75 € (MwSt.) 505,75 € (brutto)
Buchung
Zeitraum
14.03.2019 - 14.03.2019
Ort
Fulda
Adresse

Tagungshotel,
Fulda
Preis
425,00 € (netto) 80,75 € (MwSt.) 505,75 € (brutto)
Buchung
Zeitraum
27.06.2019 - 27.06.2019
Ort
Berlin
Adresse

Tagungshotel,
Berlin
Preis
425,00 € (netto) 80,75 € (MwSt.) 505,75 € (brutto)
Buchung
Zeitraum
02.09.2019 - 02.09.2019
Ort
Eisenach
Adresse

Tagungshotel,
Eisenach
Preis
425,00 € (netto) 80,75 € (MwSt.) 505,75 € (brutto)
Buchung
Zeitraum
07.11.2019 - 07.11.2019
Ort
Leipzig
Adresse

Tagungshotel,
Leipzig
Preis
425,00 € (netto) 80,75 € (MwSt.) 505,75 € (brutto)
Buchung

Angabe Personendaten

Bitte geben Sie Namen und Geburtsdatum aller anzumeldenden Personen an. Das Geburtsdatum wird benötigt, um die personengebundene Teilnahmebescheinigung zu erstellen.
Mit dem Eintrag der E-Mail-Adresse des Teilnehmers erklären Sie sich einverstanden, dass wir weitere Informationen zum Seminar auch direkt an den Teilnehmer senden dürfen.

Verwandte Seminare

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×