Qualität

Weiterbildung Qualität | Fortbildung Qualitätsbeauftragter | Qualitätsmanager

Weiterbildung im Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung

Qualität ist in den letzten Jahren geradezu zu einem Wirtschaftsfaktor geworden. Sie steht auf einer Stufe mit den Faktoren Produktivität und Preis. Damit ist Qualität die wichtigste Komponente im Wettbewerb auf den Märkten weltweit.

Qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen sind das A und O der deutschen Wirtschaft. Hohe Qualität bedeutet, dass Produkte oder Dienstleistungen alle an sie gestellten Anforderungen und Kundenwünsche erfüllen. Um diesen Zustand zu erreichen, benötigt ein Unternehmen umfangreiche Verfahren und Prozesse. Die Betrachtung beginnt bereits bei der Erhebung von Markt- und Kundenanforderungen, führt über eine passgenaue Entwicklung und Qualitätsplanung hin zur eigentlichen Produktion beziehungsweise Leistungserbringung, hier eng verbunden mit begleitender Prüfung und Qualitätssicherung und rundet sich ab über die Platzierung der Leistungen am Markt sowie das Erfassen der Kundenzufriedenheit oder die Bearbeitung von Reklamationen. Da in unserer eng verzahnten Wirtschaftswelt kaum noch ein Produkt oder eine Dienstleistung ohne Lieferanten und weitere Dienstleister denkbar ist, haben auch Themen wie Lieferantenaudit und Fremdfirmenkoordination stark an Bedeutung gewonnen. Parallel dazu wurden bis in die Normentexte Fragen rund um das Risikomanagement aufgenommen. Hier spannt sich der Bogen vom Umgang mit betriebsinternen Risiken, technisch wie organisatorisch, bis hin zu Haftungsfragen auf Grund fehlerhafter Produkte oder unzureichender Leistungen. Dementsprechend zeigt sich aktuell ein großer Bedarf an Fach- und Führungskräften, die solche Inhalte wie Produkthaftung beherrschen oder als Produktsicherheitsbeauftragte tätig werden. In diesen Gesamtkontext fügt sich dann auch die Frage nach der Produktions- und Qualitätsüberwachung mittels Messtechnik ein. Schwerpunkte bilden dabei sowohl eine zutreffende Prüfmittelplanung als auch entsprechende Messmittelfähigkeitsuntersuchungen oder Abschätzungen der Messunsicherheit.

Dem operativen Bereich der Qualitätssicherung übergeordnet ist das Qualitätsmanagement. Es ist ein System, dass sich von der Unternehmensleitung bis zum einfachen Arbeitsplatz spannt. Es regelt für alle Beteiligten die Leitung und Lenkung der Organisation in allen Belangen: Planung, Produktion und Vertrieb. Das Qualitätsmanagementsystem beschreibt damit die Prozesse und Verfahren einer Organisation, um Produkte und Dienstleistungen zu generieren, die den Anforderungen und Kundenwünschen genügen. Als nicht zu vernachlässigenden Baustein beschreibt dieses System auch die Dokumentation systemimmanenter Abläufe und Regelungen sowie den Umgang mit dem betriebsnotwendigen Know-how. In modernen Unternehmen ist Qualität ein komplexes System aus Innovation, Motivation, Qualifikation, Produktion, Service und Flexibilität, welches auf die sich stetig veränderten Marktbedingungen und Kundenwünschen reagieren kann. Qualitätsmanagement ist eine Kernaufgabe des Managements.

Fortbildungen in Qualitätsmanagement (QM) & Qualitätssicherung (QS) mit der TÜV Akademie Thüringen in Deutschland (Berlin, München, Leipzig, Dresden, Erfurt & Co.)

Die zu lösenden Aufgaben in der Qualitätssicherung und im Qualitätsmanagement erfordern spezielles Wissen und immer wieder Erfahrungsaustausch. Die TÜV Akademie bietet eine Vielzahl von Weiterbildungen und Qualifizierungen im Bereich Qualitätsmanagement (QM) und Qualitätssicherung (QS)an. Dazu zählen Lehrgänge zur Qualifikation von Qualitätsfachpersonal, wie Qualitätsbeauftragte und Schulungen zu speziellen Qualitätstechniken, wie DFMA (DFX) - Design for Manufacture and Assembly.

In Unternehmen ist geschultes Fachpersonal unabdingbar, um die anstehenden Aufgaben effektiv lösen zu können. Durch regelmäßige und gezielte Qualifizierungen, auf jeden Fall auch durch Requalifizierungen von Fachpersonal und Update-Kurse für schnelllebige Themen, holen sich Unternehmen neues Know-how ins Haus und verbessern so ihre Konkurrenzfähigkeit. Im Qualitätsbereich sind die Kenntnisse von aktuellen Techniken und Instrumenten unbedingt erforderlich, um den Vorgaben der Kunden sowie der Normen und Regeln gerecht zu werden.

Das TIC-Zertifikat als Gütesiegel

Die Schulungen im Qualitätsmanagement-Bereich und die Weiterbildungen im Qualitätssicherungs-Bereich bereiten Ihre Mitarbeiter optimal auf die Prüfung der Zertifizierungsstelle für System und Personal des TÜV Thüringen vor. Das erworbene Personenzertifikat hat internationale Gültigkeit und zeichnet die fachliche Kompetenz des Mitarbeiters und damit des Unternehmens in besonderer Weise aus.

Mit solch einem Personenzertifikat belegen Sie Ihre Kompetenz in dem jeweiligen Gebiet als Fach- und/oder Führungskraft und sichern sich dadurch Ihren persönlichen Wettbewerbsvorteil. Ihr Zertifikat dokumentiert, dass Sie für ein bestimmtes Gebiet aktuelles Wissen und praxisorientierte Fähigkeiten erworben und in einem Zertifizierungsverfahren mit einheitlichen Anforderungen nachgewiesen haben.

Nach erfolgreichem Abschluss des jeweiligen Personalzertifizierungsverfahrens erhalten Sie mit dem Personenzertifikat Ihren persönlichen, offiziellen Qualifikationsnachweis.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×